Sinopress und Urban-Forum

Sinopress, ein Medienunternehmen in Wien und Urban-Forum, ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Bedeutung der städtischen, kommunalen, lokalen Angelegenheiten zu erhöhen, organisieren regelmässig Diskussions-Plattformen zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Thermen. Beide Unternehmen widmen sich dem freien Ausdruck kultureller und sozialer Meinungen in Ost und West.

Aus aktuellem Anlass stand am 30.Juni 2021 das Thema „Die Rolle der NGOs im Verlauf der menschlichen Zivilisation“ auf dem Programm, zu den diskutierten Themen gehörten:

– Probleme des Menschenrechtsschutzes im humanitären Völkerrecht

– Definition und Verwirklichung von Menschenrechten

– Rolle kultureller Unterschiede bei der Interpretation von Menschenrechten

– Dualismus vs. Universalismus

– Sicherheit und Menschenrechte

– Hegemoniale Macht und doppelter moralischer Standard

– Die Rolle von NGOs beim Schutz der Menschenrechte

– Die Rolle von NGOs, um dem Lauf der Menschheit besser zu dienen

 

In Kooperation mit Organisationen, die auf Grund ihrer Aufgabenstellung mit dieser Thematik betraut sind, und UNCAV als Journalistenvereinigung wurden die Problematik im Zusammenspiel zwischen Politik und den unterschiedlichsten gesellschaftlichen Strömungen erörtert und mögliche Lösungsansätze angedacht.

 

„Wir leben im Zeitalter der Infodemie”, einem vom UN-Generalsekretär Guterres geprägten Wort, in dem die virtuelle Welt die reale Welt zu ersetzen scheint. Aufschlussreich ist auch das Für und Wider der Künstliche Intelligenz-Technologie während der Kampagne gegen COVID-19, entweder zum Vorteil der Sicherung von sozialer Stabilität und wirtschaftlichem Fortschritt oder zum Nachteil der Verbreitung von Fake News und der Erzeugung von Gräueltaten.

Hk/jul21